Happy Pump’toberfest: Pumpkin Spice Latte (veganfreundlich)

//Happy Pump’toberfest: Pumpkin Spice Latte (veganfreundlich)

Happy Pump’toberfest: Pumpkin Spice Latte (veganfreundlich)

Heute startet die neue Serie: Happy Pump’toberfest! Einen Monat lang wird es zusätzlich zu den wöchentlichen Blogposts Rezepte rund um die Zutat Kürbismus/Pumpkin Puree geben! Auf instagram und auf facebook hatte ich dies ja bereits angedeutet. Diese Rezepte sind für mich einfach die perfekte Möglichkeit, sich auf Herbst und Winter einzustimmen. Los geht’s mit einer sehr wärmenden Kreation.

.

Es ist Oktober, und Starbucks hat schon seit einigen Wochen die Obsession vieler Menschen wieder im Programm: Pumpkin Spice Latte. Das perfekte Getränk für diesen Monat, für Halloween und für gemütliche Stunden zuhause vor dem Kamin… Wer keinen Starbucks bei sich vor der Tür hat, etwas Geld sparen möchte oder wer vielleicht gar kein so großer Starbucks-Fan ist, für den ist dieses Rezept das richtige! Es ist veganisierbar und kommt ganz ohne künstliche Zusätze und Aromen aus. Zudem gibt es durch die vegane Version die Möglichkeit, die Starbucks-Kalorienbombe doch etwas zu entschärfen. ;) Ich hätte nicht gedacht, wie sich das Kaffee- und das Kürbisaroma zusammen mit den Gewürzen in diesem Rezept so perfekt zu einer ganz neuen Geschmackserfahrung ergänzen können!

Zutaten

Vorher herzustellen:

Kürbisgewürz
Dazu 4 TL Zimt, 2 TL Ingwerpulver, 1 TL Nelkenpulver, 1/2 TL Muskat, 1/2 TL Piment und 1/2 TL Macis/Muskatblüte (optional) miteinander vermengen. In einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Kürbismus
Dazu den Ofen auf 180°C vorheizen. Einen Kürbis (z.B. Hokkaido) in zwei Hälften schneiden, die Kerne entfernen und jede Hälfte dritteln bis vierteln. Auf dem Backblech für ca. 45 Minuten backen, oder so lange bis er sich sehr leicht mit einer Gabel durchstechen lässt. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Beim Hokkaido-Kürbis muss die Schale nicht entfernt werden; bei allen anderen Sorten mit einem Esslöffel das Kürbisfleisch von der Schale herunternehmen und in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zu einem feinen Mus pürieren. Das Püree kann nun so verwendet werden, ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden oder in kleinen Gefrierbeutel portionsweise flach eingefroren werden. Auf diese Weise lässt es sich sehr schnell auftauen und weiterverwenden.

IMG_3638

Für zwei Gläser Pumpkin Spice Latte:

3 EL Kürbispüree
1 gestrichenen TL Kürbisgewürz, und eine Prise mehr zum Verzieren
eine Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
2 EL Zucker oder Süßungsmittel nach Wahl
1 TL Vanillepulver
480 ml Milch nach Wahl
1-2 Espressoshots
60 ml Schlagsahne, aufgeschlagen (konventionell oder eine vegane Alternative, ich kann diese hier* empfehlen) (optional)

Zubereitung

  1. Das Kürbispüree mit dem Kürbisgewürz und dem Pfeffer für ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Dabei kontinuierlich umrühren.
  2. Den Zucker einrühren bis die Mischung wie eine Art Sirup aussieht.
  3. Die Milch und das Vanillepulver hinzugeben und vorsichtig bei mittlerer Hitze erwärmen.
  4. Die Milch-Mischung nun in einem Mixer oder mit einem Milchaufschäumer schön schaumig schlagen.
  5. Je einen Espresso-Shot in ein Glas füllen, den Milchschaum hinzugeben und mit der Schlagsahne (optional) und einer Prise Kürbisgewürz verzieren.

Guten Appetit! 

Nährwerte pro Drink:
Mit Kokoszucker, fettarmer (1,8%) Milch und Schlagsahne: 266 kcal | 9,5 g E | 27,1 g K | 14,2 g F
Mit Kokoszucker, ungesüßter Sojamilch und Mandel-Schlagcreme: 240 kcal | 9,7 g E | 20,3 g K | 14,8 g F
Mit Kokoszucker, Oatly Haferdrink + Calcium, ohne Schlagcreme (Foto, mein Favorit): 170 kcal | 3,3 g E | 32,2 g K | 3,7 g F

.

.

.

*Affiliatelink

2017-09-06T18:20:37+00:00 6 Oktober 2015|Rezepte|0 Comments

About the Author:

Administratorin von alimonia.net | Ernährungsberaterin

Leave A Comment