Happy Pump’tober 2016 – #2 Pumpkin pull apart bread

//Happy Pump’tober 2016 – #2 Pumpkin pull apart bread

Happy Pump’tober 2016 – #2 Pumpkin pull apart bread

English version below.
.
Weiter in der „Happy Pump’tober“-Serie geht’s mit einem süßen Rezept: Pumpkin pull apart bread, was im Deutschen leider – weniger schön – „Kürbis-Auseinanderzieh-Kuchen“ heißen würde. Es ist wirklich mehr ein Kuchen als ein Brot, denn man schmeckt schon eine deutliche Süße heraus, sodass es sich gut zum Frühstück oder zum Nachmittagskaffee eignet. Oder auch zum Beeindrucken von Freunden und Familie, denn ich habe in Deutschland eine solche Backkreation bislang noch nirgendwo gesehen. Übrigens ist im Rezept noch ein eigenständiges Rezept versteckt: Vegane Biscuits, die wunderbar morgens zum Frühstück als Brötchenersatz dienen können. Biscuits sind hier nicht etwa Kekse, sondern fluffige, leicht salzige Brötchen, die sich frisch aus dem Ofen gut mit ein wenig Nussmus/Margarine und Marmelade machen (oder auch einfach pur verzehrt werden können). Nur Vorsicht: Sie machen wirklich süchtig!
Nun aber zum eigentlichen Rezept, bei dem sich die benannten Biscuits in einer Kastenform aneinanderschmiegen und nur durch eine süß-würzige Kürbispaste voneinander getrennt sind. Diese karamellisiert beim Backen, die Gewürze entfalten sich, und die ganze Wohnung durchströmt ein wunderbarer Herbstduft. Zum Schluss wird das Pull apart bread noch mit einer Glasur getoppt und fertig ist der Kuchen, bei dem die einzelnen Stücke schon vor dem Backen servierfertig – auseinanderziehbar sind. Auf den Fotos seht ihr übrigens das Pull apart bread in zwei Mini-Versionen, die sich auch gut zum Verschenken eignen.

P.S.: Bleibt vom Backen ein wenig Kürbispaste übrig, so macht sie sich ganz hervorragend als Aufstrich auf einem warmen Toast oder Brötchen!
.
IMG_7004

Zutaten für eine Kastenform von etwa 25 cm

Für den Teig
500 ml ungesüßte Mandelmilch
2 EL Zitronensaft
540 g Weißmehl
2 EL Backpulver
1 TL Natron
1,5 TL Steinsalz
120 g vegane Margarine
.
Für die Kürbispaste
200 g Kürbispüree, Rezept siehe hier
100 g Zucker
1 Soja-Ei bestehend aus 1 EL Sojamehl und 2 EL Wasser
1 TL Vanillepulver
1 TL Pumpkin Spice, Rezept siehe hier
1 TL Zimt
.
Für den Guss
75 g Puderzucker
1 TL Zimt
3 EL pflanzliche Sahne
.

IMG_6992
Zubereitung
Für den Teig den Zitronensaft zu der Mandelmilch geben und etwas gerinnen lassen, sodass vegane „Buttermilch“ entsteht. In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten vermengen. Die Margarine kalt hinzugeben und mit der Mehlmischung verkneten bis alles wie grobkörniger Sand aussieht. Es sollten keine gröberen Stücke mehr enthalten sein. Nun vorsichtig und schrittweise die „Buttermilch“ hinzugeben und nur so weit verrühren bis alles einigermaßen vermischt ist. Eventuell wird von der „Buttermilch“ nicht alles gebraucht. Der Teig sollte klebrig sein. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit Mehl bestäuben und etwa 5-6 mal wenden, nur leicht knetend. Den Teig nun zu einer etwa 2,5 cm hohen Platte formen. Aus dieser mittels eines Glases oder einer Schüssel, die etwa eine ähnliche Breite wie die Kastenform haben, runde Formen ausstechen. Alternativ kann dies auch von Hand mittels eines Teigschneiders gemacht werden. Es sollten etwa 14-16 Biscuits zu gewinnen sein.
Den Ofen nun auf 175°C vorheizen. Eine Kastenform einfetten. Das Kürbispüree, die Hälfte des Zuckers, das Vanillepulver, das Soja-Ei, und das Pumpkin Pie Spice vermischen und beiseite stellen.
Die Biscuit-Teiglinge horizontal durchschneiden. In einer separaten Schüssel die andere Hälfte des Zuckers und den Zimt vermengen und die Biscuit-Hälften in der Zimt-Zucker-Mischung vorsichtig wälzen. Nun eine Biscuit-Hälfte auf der einen Seite mit der Kürbispaste bestreichen und eine weitere Biscuit-Hälfte darauf legen. Auf diese Weise mit allen Teiglingen weitermachen bis alle aufeinander geschichtet sind. Den Biscuit-Turm vorsichtig in die Kastenform legen. Alternativ kann auch mit etwas Geschick direkt in der Kastenform horizontal geschichtet werden.
Für etwa 20-25 Minuten backen, bzw. so lange bis der Kuchen leicht gebräunt ist und die Mitte durchgebacken ist. Der Kuchen sollte innen nicht roh sein, darf aber etwas feucht sein. Vor der Glasur gut abkühlen lassen.
Für die Glasur: Puderzucker, Zimt und Sahne vermischen bis eine Sauce entsteht. Sie sollte nicht zu dünnflüssig sein. Über den Kuchen geben und servieren. Er hält sich abgedeckt etwa 2 Tage.
Wer nur die Biscuits essen möchte, der drückt eine Mulde in die Mitte jedes Teiglings, bestreicht ihn mit etwas geschmolzener Margarine und backt die Biscuits dann für 10-15 Minuten im auf 230°C vorgeheizten Ofen bis sie goldbraun sind.

..IMG_6993

IMG_7003

English Version

Ingredients for a 25 cm loaf pan
.

For the dough
500 ml unsweetened almond milk
2 tbsp lemon juice
540 g all purpose flour
2 tbsp baking powder
1 tsp baking soda
1,5 tsp salt
120 g vegan Margarine
.
For the pumpkin paste
200 g pumpkin puree
100 g sugar
1 soy egg made of 1 tbsp soy flour and 2 tbsp water
1 tsp vanilla powder
1 tsp pumpkin spice
1 tsp cinnamon
.
For the glaze
75 g powdered sugar
1 tsp cinnamon
3 tbsp vegan cream
.
For the dough add the lemon juice to the almond milk and let it curdle to make vegan „buttermilk“. In a large bowl, combine all the dry ingredients. Add the margarine and knead everything to make it look like coarse sand. There shouldn’t be any bigger pieces. Now add the „buttermilk“ to the dough little by little and stir until everything is just combined. The dough should still be sticky. On a floured surface turn the dough around for about 5 to 6 times, slightly kneading. Form the dough into a disk that’s about 2,5 cm high. From this, cut out about 14-16 round pieces via a glass or a cup that has about the same diameter as the loaf pan has.
Preheat the oven to 175°C. Grease the loaf pan. Combine the pumpkin puree, half oft he sugar, the vanilla powder, the soy egg and the pumpkin pie spice and put aside.
Cut the dough pieces horizontally so you would get half moons. In a separate bowl combine the other half oft he sugar and the cinnamon and coat the half moons in it. No spread one side oft he dough with the pumpkin paste and put another half moon onto it. Precede with all the pieces and stack them until all the dough is done. Put the stack into the loaf pan. Alternatively, you can put them together inside the loaf pan from the beginning.
Bake for about 20-25 minutes or until the cake is slightly browned and the center is done. It shouldn’t be raw inside but it can be a bit sticky. Let it cool before glazing it.
For the glaze combine powdered sugar, cinnamon and cream to a sauce that shouldn’t be too runny. Pour over the cake and serve. It can be stored for about 2 days.

2017-09-06T18:20:36+00:00 6 Oktober 2016|Rezepte|0 Comments

About the Author:

Administratorin von alimonia.net | Ernährungsberaterin

Leave A Comment